Ein Schüler schreibt.

Corona hat die Lernlücken von Schülern in der deutschen Sprache verstärkt.

Foto: imago images/wolterfoto

Corona hat die Lernlücken von Schülern in der deutschen Sprache verstärkt.

Heute Was Du zum Schulbeginn wissen musst

Schulstart: Wie groß die Lernlücken in Bremerhaven sind

Monatelanges Homeschooling in der Corona-Pandemie hat zu Lernlücken geführt. Als eine der ersten Kommunen in Deutschland hat Bremerhaven erheben lassen, wie groß die Defizite wirklich sind. Die Lernstandserhebung fand noch vor den Sommerferien statt. Das Kernergebnis: Bremerhavens Schüler schneiden beim Lesen schlechter ab als der Bundesschnitt. Allerdings werden die Ergebnisse umso besser, je älter die Schüler werden, so der Bildungsplaner und ehemalige Hamburger Bildungsstaatsrat Ulrich Vieluf, der die Erhebung durchgeführt und ausgewertet hat.

Kreis-Icon-Nordstern
In den Grundschulen wurde die vierte Klasse getestet, in den Oberschulen meist die Jahrgänge sechs und acht – alle auf Lesekompetenz und Textverständnis sowie in Mathematik. Etwa jeder zweite Grundschüler hat deutliche Lernrückstände beim Lesen, in Mathe sind es etwas weniger. Im sechsten Jahrgang sieht es noch nicht besser aus. Im achten Jahrgang jedoch schon, da sinkt dieser Anteil auf etwa ein Drittel. Umgekehrt betrachtet, legt die Leistungsspitze bei älteren Schüler deutlich zu. „42 Prozent haben im achten Jahrgang gute und sehr gute Lesekompetenzen“, sagt Vieluf. Schüler mit Migrationshintergrund haben es nochmal schwerer: Beim Lesen liegen sie am Ende der Grundschule anderthalb Jahre zurück, in Mathe immerhin ein Jahr. „Vor allem in der Grundschule ist der Unterschied deutlich, das reduziert sich im Verlauf der Sekundarstufe I“, sagt Vieluf. Einen ähnlichen Effekt hat es, wenn Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern mit einem geringen Bücherbestand kommen: „Das sind anderthalb bis zwei Lernjahre Unterschied“, sagt Vieluf. Der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Lernerfolg habe sich möglicherweise durch Corona weiter verschärft.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben