Ersatzschiff „Wilma Sikorski“ beim Auslaufen aus dem Hafen von Fedderwardersiel zu einer Trainingsfahrt der Seenotretter. Während das Stationsschiff „Emil Zimmermann“ in der Werft ist, hilft sie aus.

Ersatzschiff „Wilma Sikorski“ beim Auslaufen aus dem Hafen von Fedderwardersiel zu einer Trainingsfahrt der Seenotretter. Während das Stationsschiff „Emil Zimmermann“ in der Werft ist, hilft sie aus.

Foto: Nicole Böning

Ersatzschiff „Wilma Sikorski“ beim Auslaufen aus dem Hafen von Fedderwardersiel zu einer Trainingsfahrt der Seenotretter. Während das Stationsschiff „Emil Zimmermann“ in der Werft ist, hilft sie aus.

Heute Die Seenotretter

Seenotretter – die stillen Helden der Nordsee

In der neuen Miniserie berichtet unsere Reporterin von der Arbeit der freiwilligen Seenotretter von Fedderwardersiel. Ein 13-köpfiges Team und das Seenotrettungsboot „Emil Zimmermann“ stehen im Kutterhafen für Einsätze auf Nordsee und Weser bereit. Während der hohen Corona-Infektionszahlen war kein Pressekontakt zu den Rettern möglich. Jetzt erzählen sie von den Anforderungen ihrer Aufgabe, von der Ausbildung und davon, wie sie zu einem Team zusammenwachsen, um sich bei den Einsätzen aufeinander verlassen zu können.

Kreis-Icon-Nordstern
Auch in diesem Jahr wird der Tag der Seenotretter wieder der Corona-Pandemie zum Opfer fallen. Zwar nicht vollständig, denn es wird Online-Veranstaltungen geben und die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat in der Pandemie ihre Internet-Präsenz stark ausgebaut. Aber den direkten Kontakt zu den Rettern an der deutschen Küste wird es nicht geben. Der Tag findet immer am letzten Wochenende im Juli statt und ist der Tag, an dem die meist unsichtbaren Besatzungen der zahlreichen Boote des Safe-and-Rescue-Dienstes (SAR) – oder auf Deutsch: des Such- und Rettungsdienstes – an Nord- und Ostsee in die Öffentlichkeit treten. Auch für diese Miniserie hat dieser Tag eine ganz besondere Bedeutung – mehr dazu in der dritten Folge.
Ein Teil des Teams: Sebastian Scharf, Rüdiger Wallrath, Karsten Ohme und Uwe Kähler von der ehrenamtlich betriebenen Seenotrettungsstation in Fedderwardersiel. Insgesamt gehören 13 Freiwillige dazu.

Ein Teil des Teams: Sebastian Scharf, Rüdiger Wallrath, Karsten Ohme und Uwe Kähler von der ehrenamtlich betriebenen Seenotrettungsstation in Fedderwardersiel. Insgesamt gehören 13 Freiwillige dazu.

Foto: Nicole Böning

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben