Die BLG-Aktionäre wollen wissen, wie es mit der Fusion weitergeht. Werden die deutschen Containerterminals von Eurogate und HHLA zusammengelegt? BLG-Chef Frank Dreeke konnte ihnen keine Antworten geben. Das Eurogate-Angebot liege vor, aber Hamburg melde sich nicht.

Die BLG-Aktionäre wollen wissen, wie es mit der Fusion weitergeht. Werden die deutschen Containerterminals von Eurogate und HHLA zusammengelegt? BLG-Chef Frank Dreeke konnte ihnen keine Antworten geben. Das Eurogate-Angebot liege vor, aber Hamburg melde sich nicht.

Foto: Arnd Hartmann

Die BLG-Aktionäre wollen wissen, wie es mit der Fusion weitergeht. Werden die deutschen Containerterminals von Eurogate und HHLA zusammengelegt? BLG-Chef Frank Dreeke konnte ihnen keine Antworten geben. Das Eurogate-Angebot liege vor, aber Hamburg melde sich nicht.

Heute

Stockende Eurogate-Fusion

Inzwischen reagiert BLG-Chef Frank Dreeke etwas genervt auf die immer wiederkehrende Frage nach der Fusion zwischen der BLG-Tochter Eurogate und der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA). „Wenn es nach uns ginge, hätte es längst eine Verständigung gegeben. Es liegt nicht an uns“, sagte er bei der BLG-Hauptversammlung, die am Mittwoch wegen der Pandemie abermals virtuell über die Bühne ging.

Kreis-Icon-Nordstern
Die Frage, ob die beiden Containerumschlagunternehmen Eurogate und HHLA ihre deutschen Terminals in einer gemeinsamen Gesellschaft zusammenführen werden, bewegt natürlich auch die BLG-Aktionäre. Im vergangenen Jahr gab es die ersten Gespräche, aber dann war lange Zeit nichts mehr von dem Projekt zu hören. Nun soll die HHLA angekündigt haben, dass man sich bis Ende des Jahres verständigt haben wollte.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben