Ein Testkit liegt im Klassenzimmer einer Schule zum Unterrichtsbeginn auf einem Lernheft. In Niedersachsen besteht seit heute Testpflicht für Schüler und Lehrpersonal an Schulen, in Bremerhaven geht’s nächste Woche los. Wöchentlich müssen zwei Corona-Schnelltests gemacht werden.

Ein Testkit liegt im Klassenzimmer einer Schule zum Unterrichtsbeginn auf einem Lernheft. In Niedersachsen besteht seit heute Testpflicht für Schüler und Lehrpersonal an Schulen, in Bremerhaven geht’s nächste Woche los. Wöchentlich müssen zwei Corona-Schnelltests gemacht werden.

Foto: Matthias Bein/dpa

Ein Testkit liegt im Klassenzimmer einer Schule zum Unterrichtsbeginn auf einem Lernheft. In Niedersachsen besteht seit heute Testpflicht für Schüler und Lehrpersonal an Schulen, in Bremerhaven geht’s nächste Woche los. Wöchentlich müssen zwei Corona-Schnelltests gemacht werden.

Heute

Testpflicht in Schulen löst heftige Diskussionen aus

Die Corona-Testpflicht für Schüler im Landkreis Cuxhaven ist gestartet, in Bremerhaven beginnt sie nächste Woche. Unter Eltern werden diese Schnelltests extrem kontrovers diskutiert – und teils auch sehr heftig. Neben die Frage, ob die Tests besser zu Hause oder in der Schule stattfinden sollen, tritt auch die grundsätzliche Ablehnung einiger Eltern. Und dann gibt es Mütter wie Svenja Haase aus Sellstedt, die einfach eine Antwort auf ihre Fragen haben möchten.

Kreis-Icon-Nordstern
Svenja Haase aus Sellstedt ist examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin. Und sie hat einen achtjährigen Sohn, der im Landkreis eine Grundschule besucht. Seit Montag muss er sich zweimal in der Woche zu Hause vor Schulbeginn testen lassen. Haase sieht das kritisch und hat eine Mail an die Landesschulbehörde geschrieben. „Wer unterweist die Eltern eigentlich, wie man den Test korrekt durchführt“, fragt sich Haase. Außerdem sei doch unklar, wer bei Verletzungen hafte. Und warum dürften Dinge mit den Kindern gemacht werden, gegen die sich diese wehren oder die sie gar nicht verstünden. „All diese Fragen werden im Raum stehen gelassen“, ärgert sie sich. „Jeder, der schon mal einen Test gemacht hat, weiß, was es mit einem macht, wenn man auf das Ergebnis wartet“, fügt sie noch hinzu. Die kindliche Psyche müsse diesen Druck erst einmal verkraften.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben