Die Bremerhavener Sportjugend bietet alljährlich eine Ferienbetreuung für Kinder und Jugendliche an. Ob solche Aktivitäten weiterhin stattfinden können, ist fraglich. Die Sportjugend hat in der Corona-Pandemie viele ehrenamtlich Engagierte verloren.

Die Bremerhavener Sportjugend bietet alljährlich eine Ferienbetreuung für Kinder und Jugendliche an. Ob solche Aktivitäten weiterhin stattfinden können, ist fraglich. Die Sportjugend hat in der Corona-Pandemie viele ehrenamtlich Engagierte verloren.

Foto: Privat

Die Bremerhavener Sportjugend bietet alljährlich eine Ferienbetreuung für Kinder und Jugendliche an. Ob solche Aktivitäten weiterhin stattfinden können, ist fraglich. Die Sportjugend hat in der Corona-Pandemie viele ehrenamtlich Engagierte verloren.

Heute

Vorsitzende der Bremerhavener Sportjugend funkt SOS

Im Vorstandsteam der Bremerhavener Sportjugend ist es um Sarah-Käthe Ackermann ganz schön einsam geworden. Die elfköpfige Führungsriege hat sich im Verlauf der Corona-Pandemie auf fünf Aktive reduziert. „Eigentlich sind wir nur noch viereinhalb Kräfte, weil meine Mutter auch dazugehört, aber aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten muss“, erzählt die Vorsitzende der Sportjugend, die als Jugendorganisation im Stadtsportbund Bremerhaven (SSB) fungiert und sich um die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum vollendeten 27. Lebensjahr kümmert. Um diese Aufgabe weiter erfüllen zu können, müssen sich wieder mehr junge, sportaffine Menschen ehrenamtlich engagieren.

Kreis-Icon-Nordstern
„Wir können im Moment nur das Nötigste machen“, geht Sarah-Käthe Ackermann offen mit der Situation um. Die Vorsitzende der Sportjugend ist froh, dass das Projekt „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ unter der Federführung von Stephan Mischer-Dinklage wie gewohnt weiterläuft. Auch der Sporthort, das Ferienprogramm der Sportjugend für Kinder und Jugendliche, sei nicht in Gefahr: „Das kriegen wir weiter hin, weil wir da externe Betreuungskräfte haben.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben