Überall in Bremerhaven - auf dem Bild am Fischkai - gibt es noch sogenannte Fassaden-Sgrafitti. In einer Ausstellung soll ihre Geschichte aufgearbeitet werden.

Überall in Bremerhaven - auf dem Bild am Fischkai - gibt es noch sogenannte Fassaden-Sgrafitti. In einer Ausstellung soll ihre Geschichte aufgearbeitet werden.

Foto: Rabbel

Überall in Bremerhaven - auf dem Bild am Fischkai - gibt es noch sogenannte Fassaden-Sgrafitti. In einer Ausstellung soll ihre Geschichte aufgearbeitet werden.

Heute

Wandbildern der 50er
Jahre auf der Spur

Mit wenigen Linien in den Putz gekratzte große Bilder waren in den Nachkriegsjahren besonders beliebt. Noch finden sich einige dieser sogenannten Sgraffiti an den Fassaden von Gebäuden aus den 1950er- und 1960er-Jahren, viele sind aber auch übermalt oder unter der Außendämmung verschwunden. Kerstin von Freytag Löringhoff und ihr Mann Dr. Rüdiger Ritter möchten die vergessenen Kunstwerke in einer Ausstellung im „Museum der 50er Jahre“ würdigen. Gesucht werden dafür Fotos und Erinnerungen.

Kreis-Icon-Nordstern
„Nach dem zerstörenden Krieg erbaut zur Linderung der Wohnungsnot“, lautet die in den Putz eingeritzte Inschrift aus dem Jahr 1951. Darüber befinden mit wenigen Linien gezogen die Abbildungen einer Frau mit ihren beiden Kindern, ein Mann mit Spaten in der Hand und die Silhouette eines Einfamilienhauses. Das Kunstwerk reicht bis zur vierten Etage hinauf.

„Nach dem zerstörenden Krieg erbaut zur Linderung der Wohnungsnot“, lautet die in den Putz eingeritzte Inschrift aus dem Jahr 1951. Darüber befinden mit wenigen Linien gezogen die Abbildungen einer Frau mit ihren beiden Kindern, ein Mann mit Spaten in der Hand und die Silhouette eines Einfamilienhauses. Das Kunstwerk reicht bis zur vierten Etage hinauf.

Foto: Rabbel

Anfang der 1950er Jahre hatte der Bundestag beschlossen, zur Förderung der Kunst bei allen staatlichen Bauten ein bis zwei Prozent der Bauauftragssumme für bildnerische und handwerkliche Arbeiten zu verwenden. Bundesweit entstanden danach an öffentlichen, aber auch an vielen privaten Häusern großflächige Bilder.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben