Die Innenstadt in Bremerhaven. SPD-Parteichef Günthner erklärt, wie man die Zukunft gestalten möchte. Im Bild: Schlendernde Passanten beim Einkaufsbummel.

Die Innenstadt in Bremerhaven. SPD-Parteichef Günthner erklärt, wie man die Zukunft gestalten möchte. Im Bild: Schlendernde Passanten beim Einkaufsbummel.

Foto: Arnd Hartmann

Die Innenstadt in Bremerhaven. SPD-Parteichef Günthner erklärt, wie man die Zukunft gestalten möchte. Im Bild: Schlendernde Passanten beim Einkaufsbummel.

Heute

Was die SPD in Bremerhavens Innenstadt erreichen möchte

Wenn es um die Zukunft der Innenstadt geht, spricht die Politik naturgemäß ein gewichtiges Wort mit. In Bremerhaven stellt die SPD die größte Fraktion – und der Vorstand der Partei hat jüngst ein Positionspapier zur Innenstadt beschlossen. Parteichef Martin Günthner erklärt im Gespräch mit Jens Gehrke, wohin aus Sicht der Sozialdemokraten die Reise gehen soll und warum heutzutage ohne Bürgerbeteiligung und Dialog nichts mehr gebaut werden sollte.

Kreis-Icon-Nordstern
Herr Günthner, was muss aus Ihrer Sicht, aus der Sicht der SPD, am schnellsten in der Innenstadt verändert werden? Die Innenstadt hat einen längeren Zeitraum erlebt, in dem die Einkaufsmöglichkeiten und Aufenthaltsqualität eher gesunken sind. In den kommenden Jahren wird es vor allem darauf ankommen, dort Arbeiten, Wohnen, Einkaufen, Kultur und Freizeit zu verbinden und die Innenstadt neu zu erfinden, um so auch die Einkaufsmöglichkeiten und die Aufenthaltsqualität wieder zu steigern. Man muss davon wegkommen, die Innenstadt nur als Ort zu sehen, wo die Menschen zum Einkaufen hinfahren. Sie sollen dort aus verschiedenen Gründen gerne sein – zum Beispiel weil man dort gerne mit den Kindern ist und es für sie gute Angebote zum Spielen gibt. Wir sehen da eine Riesenchance für Bremerhaven –und hoffen, dass die Zukunftsprojekte in der Innenstadt schon das neue Denken aufgreifen und sehr sorgfältig umgesetzt werden. Es darf nicht direkt wieder alles breitflächig zugebaut werden – Betonwüsten ziehen niemanden an. Alles, was in der Innenstadt gebaut wird, steht dort für die nächsten 40 Jahre und braucht die Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben