Fünf Mal musste Onno Wilberts, Geschäftsführer der Biogas Ahe GmbH, in diesem Jahr schon wertvolles Biogas abfackeln. Foto Hansen

Fünf Mal musste Onno Wilberts, Geschäftsführer der Biogas Ahe GmbH, in diesem Jahr schon wertvolles Biogas abfackeln. Foto Hansen

Foto: Hansen

Fünf Mal musste Onno Wilberts, Geschäftsführer der Biogas Ahe GmbH, in diesem Jahr schon wertvolles Biogas abfackeln. Foto Hansen

Heute

Was passieren muss, damit kein Biogas verschwendet wird

An einem kühlen Abend im Januar klingelte Onno Wilberts Handy. Am Telefon war die Rettungsleitstelle, die von Bürgern alarmiert worden war, die ein Feuer auf der Biogas-Anlage in Kirchwistedt-Ahe vermuteten. Sie hatten eine große rötliche Flamme gesehen. Tatsächlich brannte dort wertvolles Biogas – aber gewollt und kontrolliert. Es musste abgefackelt werden, weil die Biogas-Anlage vom Netz genommen worden war. Der Grund: zu viel Strom im Netz.

Kreis-Icon-Nordstern
In Zeiten explodierender Energiepreise mag man das kaum glauben. Aber in Norddeutschland ist die Energiewende nahezu vollbracht. Immer öfter sorgen vor allem die Windparks auf See für eine 100-prozentige Versorgung mit Öko-Strom. Das Problem: Hier wird nicht so viel Strom gebraucht. Deshalb müssen die Öko-Stromquellen immer öfter abgeschaltet und manchmal – wie beim Biogas – sogar vernichtet werden. Denn es gibt bislang keine Möglichkeit, den Strom dorthin zu bringen, wo er gebraucht wird – in den Süden Deutschlands, wo weit mehr Industrie zu Hause ist. Weil die Stromautobahnen noch nicht gebaut sind. Und weil die Möglichkeit, Öko-Strom zu speichern, in den Kinderschuhen steckt. Das Problem ist alles andere als neu. Aber angesichts der zugespitzten Weltlage durch den Ukraine-Krieg und der explodierenden Energiepreise wird es zunehmend absurder.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben