Drei Männer vor einem Haus

Zu Weihnachten keine Rückkehr auf die Weihnachtsinseln. Im Seemannshotel sitzen seit drei Monaten fünf Menschen aus Kiribati (von links): Abemwa Abetenoko, Ioteba Moantaake und Aroito Teitikai .

Foto: Lothar Scheschonka

Zu Weihnachten keine Rückkehr auf die Weihnachtsinseln. Im Seemannshotel sitzen seit drei Monaten fünf Menschen aus Kiribati (von links): Abemwa Abetenoko, Ioteba Moantaake und Aroito Teitikai .

Heute

Wegen Corona: Keine Rückkehr auf die Weihnachtsinsel

Ioteba Moantaake und seine vier Kollegen würden nichts lieber tun, als Heiligabend mit ihrer Familie zu Hause zu verbringen. Das Heimweh zerreißt sie fast. Doch die Seemänner müssen in Bremerhaven ausharren – ihre Heimat liegt mehr als 14.400 Kilometer entfernt auf der anderen Seite des Globus und ist durch Corona fast vollständig unerreichbar geworden. Aufgefangen wurden sie vom Seemannshotel Bremerhaven und den Mitarbeitern und Ehrenamtlichen der Seemannsmission.

Kreis-Icon-Nordstern
Ioteba Moantaake und seine vier Kollegen sind Seeleute. Normalerweise gehen sie einem harten Beruf auf rauer See nach. Immer mit dem Ausblick, bald wieder bei der Familie zu sein. Doch dieses Jahr lief es nach dem Ende des Vertrages nicht wie gedacht. Sie durften wegen der Corona-Pandemie nicht in ihr Heimatland Kiribati zurückkehren. Der Reeder half ihnen, in der weiten Welt eine Zuflucht zu finden. Im Bremerhavener Seemannshotel. Seitdem bangen und hoffen sie, bald wieder ihre Lieben in die Arme schließen zu können. Schon zweimal war alles für die Rückreise vorbereitet, doch die strengen Corona-Auflagen in Kiribati beziehungsweise auf den Fidschi-Inseln machten ihnen in letzter Minute einen Strich durch die Rechnung. „Ich mochte gar nicht mehr zu ihnen gehen, um ihnen die Nachricht zu überbringen. Sie guckten mich schon an und fragten gleich „cancelled?“, und ich nickte dann“, berichtet Ann-Christin Heins. Die 29-jährige Leiterin des Seemannhotels kümmert sich seit Oktober mit großen Engagement um die Gestrandeten, genau wie die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Seemannsmission. Die würden immer wieder die jungen Männer fragen, wie es ihnen gehe und auch Ausflüge unternehmen.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben