Zwei Menschen kommen aus einer Kältekammer.

In der Kältekammer des Roten Kreuz Krankenhauses in Bremen wird die Luft auf minus 110 Grad heruntergekühlt. Durch die Behandlung sollen Stoffwechselprozesse auf der Zellebene angeregt werden.

Foto: Nikolai Wolff

In der Kältekammer des Roten Kreuz Krankenhauses in Bremen wird die Luft auf minus 110 Grad heruntergekühlt. Durch die Behandlung sollen Stoffwechselprozesse auf der Zellebene angeregt werden.

Heute

Wim-Hof-Methode: Chefarzt erläutert Effekte des Eisbadens

Körperliche und geistige Fitness, ein starkes Immunsystem und mehr Lebensenergie – all das verspricht die Wim-Hof-Methode. Dabei soll neben einer speziellen Atemtechnik vor allem das regelmäßige Eisbaden positive Effekte auf den Organismus haben. Der Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie vom Rotes Kreuz Krankenhaus in Bremen, Dr. Ingo Arnold, erläutert, warum er seit vielen Jahren Patienten mit einer Kältekammer behandelt, welche positiven Effekte Eisbaden hat und ob es möglich ist, das Kälteempfinden kraft seiner Gedanken abzustellen.


Dr. Arnold, der niederländische Extremsportler Wim Hof bricht immer neue Rekorde im Eisbaden. Mit seiner Methode, so sein Versprechen, könne ein jeder dasselbe erreichen. Stimmt das? Grundsätzlich kann man eine gewisse Verträglichkeit gegenüber Kälte trainieren, ja.
"Eine gewisse Verträglichkeit gegenüber Kälte trainieren": Dr. med. Ingo Arnold, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen behandelt seit vielen Jahren Patienten mit einer Kältekammer.

"Eine gewisse Verträglichkeit gegenüber Kälte trainieren": Dr. med. Ingo Arnold, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen behandelt seit vielen Jahren Patienten mit einer Kältekammer.

Foto: Nikolai Wolff

Das menschliche Gehirn ist dazu sicherlich in der Lage. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die meisten Menschen eben keine Extremsportler sind und ihnen diese Fähigkeit folglich auch nicht in dem gleichen Maße zur Verfügung steht wie Wim Hof.

Sie betreiben in Ihrer Klinik eine Kältekammer. Was sind das für Menschen, die sich einer solchen Behandlung unterziehen? Wir nutzen die Kältekammer vornehmlich für Patienten mit rheumatoider Arthritis oder Weichteilrheuma, die unter chronischen Schmerzen leiden. Wir haben festgestellt, dass wir durch die Behandlung in der Kältekammer die Verabreichung von Schmerzmitteln signifikant reduzieren können.

Ist die Kältekammer auch für Menschen ohne gesundheitliche Probleme geeignet, die beispielsweise nur ihr Immunsystem stärken wollen?
Für Extremsportler, die ihr Leistungsniveau steigern und die Doping-Mechanismen ihres Körpers aktivieren wollen, damit ihre Muskulatur länger durchhält, ist eine regelmäßige Behandlung in der Kältekammer sicherlich sinnvoll. Aber gesunde Menschen ohne körperliche Leiden oder extremen sportlichen Zielen müssen sich nicht unbedingt einer solchen Prozedur unterziehen. Niemand wird dadurch länger leben.
Dr. Ingo Arnold ist seit 2022 Chefarzt vom Rotes Kreuz Krankenhaus in Bremen. Er ist Orthopäde und Rheumatologe und leitet in der Klinik die Abteilung für Operative Rheumatologie und Orthopädie. Arnold ist darüber hinaus Facharzt für physikalische Therapie.


Gilt das auch für ein Bad in der eisigen Nordsee oder ein Eisbad?
Ein Eisbad hat nicht das gleiche Potenzial zur Behandlung von rheumatoider Arthritis oder Weichteilrheuma. Insofern kann es die Behandlung in der Kältekammer nicht ersetzen.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben