Die Zeichnung eines Vorwerkhofs.

So könnte das Vorwerk Großehof auf dem Seefeld ausgesehen haben.

Foto: Maximilian Redlefs

So könnte das Vorwerk Großehof auf dem Seefeld ausgesehen haben.

Leben

Als Seefeld eine Großbaustelle war

Es war eine Baustelle von heutzutage unvorstellbarem Ausmaß, mit Tausenden von Arbeitern, gewaltigen Kosten und der steten Gefahr, dass Sturmfluten das Erreichte wieder einreißen. Der Lohn waren 860 Hektar fruchtbares Land und gute Gewinne aus dem Verkauf von Mastochsen. Rund 380 Jahre liegt es zurück, dass das Seefeld, der letzte Abschnitt des Lockflehts, eingedeicht wurde und damit das Außendeichland zwischen der heutigen Ortschaft und dem Jadebusen trockengelegt war. Der Historiker André Peschke nahm die Besucher des Rüstringer Klönabends mit auf eine Reise in die Zeit des Oldenburger Grafen Anton Günter.

Kreis-Icon-Nordstern
Wenn man heute über diese grüne, friedliche Landschaft schaut, kommt den meisten Menschen nicht der Gedanke, mit welchem enormen Kraftaufwand, mit wie viel Blut, Schweiß und Tränen ihre Entstehung verbunden war. André Peschke stammt aus Seefeld. Er hat seine Masterarbeit über die Erschließung des Seefelds und dessen Kolonisierung geschrieben. Für diese Arbeit ist er mit dem Nachwuchs-Wissenschaftspreis der Oldenburgischen Landschaft ausgezeichnet worden. Inzwischen unterrichtet er als Lehrer für Deutsch und Geschichte an der Gesamtschule Wittmund. Mitglieder des Heimatbundes können sich schon darauf freuen, dass sie André Peschkes Arbeit über das Seefeld als Jahresgabe erhalten. Alle anderen regionalhistorisch interessierten Menschen können das Werk im Buchhandel erwerben.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben