Das Foto zeigt Volker Lienau und seine Frau Karin.

Volker Lienau und seine Frau Karin Lehr am naturnahen Bachlauf. Die Familie hat schon in den 1960er Jahren damit begonnen, den Uferbereich gezielt zu bepflanzen, zum Beispiel mit Erle, Weißdorn, Pfaffenhütchen und Hundsrose. In sechs Jahrzehnten wurden auf dem „Hof an der Aue“ rund 21.000 Gehölze in die Erde gesetzt.

Foto: Jakob Brandt

Volker Lienau und seine Frau Karin Lehr am naturnahen Bachlauf. Die Familie hat schon in den 1960er Jahren damit begonnen, den Uferbereich gezielt zu bepflanzen, zum Beispiel mit Erle, Weißdorn, Pfaffenhütchen und Hundsrose. In sechs Jahrzehnten wurden auf dem „Hof an der Aue“ rund 21.000 Gehölze in die Erde gesetzt.

Leben

Bio-Pioniere Lienau: Über 50 Jahre Landwirtschaft im Sinne der Natur

Als andere anfingen, die Landschaft systematisch auszuräumen, Lebensräume wie Hecken, Feldgehölze, Obstwiesen, Ackerraine und Teiche zu beseitigen, begann die Bauernfamilie Lienau aus Zeven damit, genau das Gegenteil zu tun. Sie pflanzten Bäume und Sträucher – unendlich viele. „Seit 1961 haben wir hier jedes Jahr Bäume in Wald und Hecken gepflanzt, manche Jahre einige tausend, manchmal auch weniger“, schrieb Gisela Lienau, die 2003 verstorbene Alt-Bäuerin, 1980 in einem Weihnachtsgruß an Freunde. „Wer Bäume pflanzt, gibt nicht auf“, fügte sie an – und schloss mit einem trotzigen „Wir pflanzen weiter!“

Kreis-Icon-Nordstern
Ihr Sohn Volker und seine Frau Karin Lehr haben sich hingesetzt und nachgezählt.
Das Foto zeigt eine Streuobstwiese auf dem Hof Lienau.

Nicht in Reih und Glied: Auf dem "Hof an der Aue" hat selbst die Streuobstwiese einen urwüchsigen Charakter. Dank der vielen dort lebenden Insekten finden verschiedene Vogelarten immer reichlich Nahrung.

Foto: Jakob Brandt

Laut ihren Recherchen hat die Familie mit Hilfe von Gästen und Freunden in all den Jahren etwa 21.000 Gehölze auf ihrem „Hof an der Aue“ gepflanzt. In die Erde gesetzt wurden zum Beispiel Pfaffenhütchen, Rot-Erle, die Einheimische oder auch Frühe Traubenkirsche, Holunder, Knackweide, Weißdorn, Hainbuche, Haselnuss und Hundsrose.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben