Die seit Jahren unvermindert hohe, verfestigte Kinderarmut in der Stadt macht ihnen zu schaffen. Mit ihren Einrichtungen Verein Rückenwind, dem Leherheider Verein Sonnenblume und dem Familienzentrum Grünhöfe versuchen (von links) Lars Grass, Tina Schölzel, Susanne Pigors und Cornelia Rönnefahrt gegenzusteuern.

Die seit Jahren unvermindert hohe, verfestigte Kinderarmut in der Stadt macht ihnen zu schaffen. Mit ihren Einrichtungen Verein Rückenwind, dem Leherheider Verein Sonnenblume und dem Familienzentrum Grünhöfe versuchen (von links) Lars Grass, Tina Schölzel, Susanne Pigors und Cornelia Rönnefahrt gegenzusteuern.

Foto: Arnd Hartmann

Die seit Jahren unvermindert hohe, verfestigte Kinderarmut in der Stadt macht ihnen zu schaffen. Mit ihren Einrichtungen Verein Rückenwind, dem Leherheider Verein Sonnenblume und dem Familienzentrum Grünhöfe versuchen (von links) Lars Grass, Tina Schölzel, Susanne Pigors und Cornelia Rönnefahrt gegenzusteuern.

Leben

Bremerhavener Initiativen gegen Kinderarmut morsen SOS

Mehr als jedes dritte Kind unter 15 Jahren wächst in Bremerhaven an oder unter der Armutsgrenze auf: 33,4 Prozent der Kinder und Jugendlichen leben mit ihren Familien von Hartz IV, so ein Ergebnis der jüngsten Sozialraum- und Jugendhilfe-Analyse von 2019. Doch es hängt gar nicht allein am Geld, sondern an der oft problematischen häuslichen Situation. Die Stadt bemüht sich um „Teilhabe“, um Bildung, um Hilfen und Beratungen für Eltern, doch vor allem private Initiativen wie die Vereine Rückenwind und Sonnenblume versuchen, Hand in Hand mit den kommunalen Familienzentren, auch Kirchengemeinden, benachteiligte Kinder außerhalb von Schule und Elternhaus aufzufangen, mit „persönlicher“ Stütze. Die zwei Corona-Jahre, betonen alle Akteure, haben die Lage verschlimmert. Sie schlagen Alarm: „Wir sind am Limit.“

Kreis-Icon-Nordstern
1. Kapitel

Situation in der Stadt

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben