Jürgen Haller, Direktor des Amtsgerichts Zeven.

Jürgen Haller, Direktor des Amtsgerichtes Zeven, sitzt vor einer Kamera an seinem Tisch im Gerichtssaal. Er nutzt in Zivilprozessen immer häufiger Videotechnik. Was die Corona-Krise angeschoben hat, bietet auch in normalen Zeiten Vorteile.

Foto: Bert Albers

Jürgen Haller, Direktor des Amtsgerichtes Zeven, sitzt vor einer Kamera an seinem Tisch im Gerichtssaal. Er nutzt in Zivilprozessen immer häufiger Videotechnik. Was die Corona-Krise angeschoben hat, bietet auch in normalen Zeiten Vorteile.

Leben

Gerichte setzen immer mehr auf Video-Verhandlungen

Der Weg zum eigenen Recht führt nicht selten über ein Gericht. So wurden 2020 an Deutschlands Amtsgerichten mehr als 850 000 neue Zivilverfahren begonnen. Die Zeiten, in denen sich die Streitparteien oder wenigstens deren Anwälte immer von Angesicht zu Angesicht in einem Saal gegenübersaßen, sind jedoch Vergangenheit. Auch in Zeven.

Kreis-Icon-Nordstern
Mieter streiten mit Vermietern, Käufer mit Verkäufern, Hausbesitzer mit ihren Nachbarn. Denkt man an eine Gerichtsverhandlung, fallen einem zwar meist spektakuläre Strafprozesse ein, doch oft geht es um Klagen eines Bürgers gegen einen Bürger. Und die werden immer häufiger per Video verhandelt. Selbst in kleineren Gerichten wie dem Amtsgericht Zeven setzt man auf Tele-Justiz. Warum auch sollte ausgerechnet bei Rechtsstreitigkeiten nicht funktionieren, was sich in Pandemiezeiten in Abertausenden von Unternehmen als alltägliches Besprechungs-Instrument bewährt hat? Dabei ist die Idee, dass es durchaus verzichtbar sein kann, alle Prozessbeteiligten in einem Raum zu versammeln, viel älter als die der Kontaktvermeidung.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben