Wie KI hilft, Bremens Häfen sicherer zu machen

Foto: Bremenports

Leben

Wie KI hilft, Bremens Häfen sicherer zu machen

66,5 Millionen Tonnen Güter wurden im vergangenen Jahr in den bremischen Häfen umgeschlagen. Darunter etwa Fahrzeuge, Stahl, Teile für Windkraftanlagen und Container mit Waren aus aller Welt. Aber auch Drogen und gefälschte Produkte. Dabei könnten Schmuggler von Schwachstellen in der Bremer Hafentelematik profitieren - dem zentralen Kommunikationssystem für alle Teilnehmer der Hafenwirtschaft in Bremen und Bremerhaven. Sie ist seit Mitte der Achtzigerjahre im Einsatz und technologisch längst nicht mehr auf dem neuesten Stand. Das macht sie verwundbar für Cyberangriffe. Um die Hafenstandorte besser zu schützen, arbeitet eine Gruppe von IT-Experten der Universität Bremen daran, eine neue Sicherheitsarchitektur für die bremischen Häfen zu entwickeln. Die Verfahren sind kompliziert, die Gefahr für Programmierfehler entsprechend groß. Um Schwachstellen und Sicherheitslücken möglichst frühzeitig zu erkennen, setzen die Entwickler auf künstliche Intelligenz. Doch die Methode birgt Risiken. Teil drei unserer Mini-Serie über künstliche Intelligenz in der maritimen Wirtschaft.

Kreis-Icon-Nordstern
150 Millionen Euro - so viel war das Kokain wert, das der Zoll im Oktober des vergangenen Jahres im Bremerhavener Hafen in einer Ladung Bananen aus Südamerika gefunden hat. Mitarbeiter eines Umschlagbetriebes hatten die Rekordmenge - insgesamt 1,4 Tonnen - zufällig entdeckt. „Diese Kokainsendung zeigt, dass Bremerhaven als viertgrößter Containerhafen Europas nach wie vor als ein Eingangstor nach Europa für die Kokainschmuggler gilt“, sagte die Leiterin des Bremer Hauptzollamtes, Nicole Tödter, im Mai, nachdem der Fund erstmals der Öffentlichkeit gemeldet wurde.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben