Viele Bürger aus dem Cuxland kennen Michael Tegge (links) als Veranstalter des Mittelalterlichen Burgfestes in Bad Bederkesa. 16 Jahre lang hat er die Veranstaltung, bei der es immer wieder auch ein Ritterturnier gab, organisiert. Das muss jetzt ein Anderer übernehmen.

Viele Bürger aus dem Cuxland kennen Michael Tegge (links) als Veranstalter des Mittelalterlichen Burgfestes in Bad Bederkesa. 16 Jahre lang hat er die Veranstaltung, bei der es immer wieder auch ein Ritterturnier gab, organisiert. Das muss jetzt ein Anderer übernehmen.

Foto: Gabriele Scheiter

Viele Bürger aus dem Cuxland kennen Michael Tegge (links) als Veranstalter des Mittelalterlichen Burgfestes in Bad Bederkesa. 16 Jahre lang hat er die Veranstaltung, bei der es immer wieder auch ein Ritterturnier gab, organisiert. Das muss jetzt ein Anderer übernehmen.

Leute

Bad Bederkesa: Mittelalterfest-Macher wandert aus

Michael Tegge hat Deutschland verlassen. Mit seiner Familie ist der Kulturveranstalter, der seit 2003 das Mittelalterliche Burgfest in Bad Bederkesa organisierte, nach Dänemark ausgewandert. Es ist die Corona-Politik der Bundesregierung, die den heute 52-Jährigen nach eigenen Angaben zu diesem Schritt bewogen hat. „Wir haben gerade in der Zeit des Lockdowns immer wieder erfahren, dass Kultur in Deutschland offensichtlich nicht systemrelevant ist“, sagt der gebürtige Bremerhavener und spricht von den Absagen entsprechender Veranstaltungen.

Kreis-Icon-Nordstern
„Letzlich ging es für uns auch ums Überleben“, blickt Tegge zurück, der mit seiner Ehefrau Tanja und seinen zwei Söhnen zuletzt in der Wesermarsch-Gemeinde Berne wohnte und von dort aus die friesische Kultur bei zahlreichen Konzerten mit seiner Band „Worsatia“ hochgehalten hat. Darüber hinaus organisierte er diesseits und jenseits der Weser mit großer Leidenschaft diverse Mittelalter-Spektaktel – unter anderem in Bad Bederkesa –, moderierte Schwertkämpfe und griff beizeiten sogar selbst zu Schild und Waffe. „Ich hatte immer schon eine Leidenschaft für Ritter, fürs Mittelalter und für friesische Kultur“, erzählt Tegge am Telefon, während er vor dem Haus in seiner neuen Heimat sitzt – einem kleinen Dorf, rund 30 Kilometer nördlich von Flensburg. Auch deshalb habe er sich in der Vergangenheit dafür eingesetzt, in Nordholz gemeinsam mit einem Verein ein friesisches Freiluftmuseum bauen zu wollen.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben