Dr. Gerrit Günther (47) und seine Frau Dr. Inka Günther (45) haben am Abend des 27. Juni 2021 drei gekenterte, erschöpft im Wasser treibende Rudernde aus der Weser gerettet und an Bord ihrer Motoryacht "Van Helsing" gezogen.

Dr. Gerrit Günther (47) und seine Frau Dr. Inka Günther (45) haben am Abend des 27. Juni 2021 drei gekenterte, erschöpft im Wasser treibende Rudernde aus der Weser gerettet und an Bord ihrer Motoryacht "Van Helsing" gezogen.

Foto: privat

Dr. Gerrit Günther (47) und seine Frau Dr. Inka Günther (45) haben am Abend des 27. Juni 2021 drei gekenterte, erschöpft im Wasser treibende Rudernde aus der Weser gerettet und an Bord ihrer Motoryacht "Van Helsing" gezogen.

Leute

Unglück auf der Weser: Bootsfahrer werden zu Rettern

Was für ein Happy-End! Fünf Schiffbrüchige sind am Sonntagabend unverletzt aus der Weser gerettet worden. Dank des beherzten, schnellen Einsatzes der Weserfähre Sandstedt und zweier privater Skipper sind die gekenterten Sportler eines Ruderbootes so rasch aus der kabbeligen, kalten Flut geborgen worden, dass sogar der Rettungshubschrauber beim Anflug wieder umdrehen konnte. „Wir sind glücklich, dass wir gerade zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren und helfen konnten“, sagen die Lebensretter am nächsten Tag.

Kreis-Icon-Nordstern
Die Zahl 13 ist für ihn ab sofort eine Glückszahl. „Ich habe so etwas in meinen 13 Jahren als Schiffsführer der Sandtstedter Fähre noch nie erlebt“, sagt Jörg Platte (52) am Montag, nur ein paar Stunden nach der Bergungsaktion, vom Steuer der Fähre aus – schon wieder im Einsatz zwischen beiden Weserseiten unterwegs. „13 ist ‚ne gute Zahl, denn alles ist gut gegangen.“ Alles, was sich an Ereignissen ab dem Augenblick überschlägt, als er am Sonntag gegen 19 Uhr mit seinem Matrosen Steve Ney von Golzwarden übersetzt und nur noch rund 100 Meter vom Anleger Sandstedt entfernt, dort „einen Mann aufgeregt am Ufer heftig die Arme schwingen sehe. Der winkt und zeigt immer über den Fluss und ruft mir entgegen, fünf Leute sind im Wasser und rufen Hilfe. Dann hab ich 300 Meter weiter ein paar dunkle Punkte im Wasser treiben sehen. Hätten auch Schweinswale sein können.“

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben