Klaus Blanken ist Gastwirt in neunter Generation. Seit 1792 gibt es Blankens Gasthof in Hepstedt. Die Corona-Krise hat auch den Bewirtungs-Profi an seine Grenzen gebracht. Auch ans Aufhören hat er gedacht. Jetzt startet er wieder durch.

Klaus Blanken ist Gastwirt in neunter Generation. Seit 1792 gibt es Blankens Gasthof in Hepstedt. Die Corona-Krise hat auch den Bewirtungs-Profi an seine Grenzen gebracht. Auch ans Aufhören hat er gedacht. Jetzt startet er wieder durch.

Foto: Saskia Harscher

Klaus Blanken ist Gastwirt in neunter Generation. Seit 1792 gibt es Blankens Gasthof in Hepstedt. Die Corona-Krise hat auch den Bewirtungs-Profi an seine Grenzen gebracht. Auch ans Aufhören hat er gedacht. Jetzt startet er wieder durch.

Leute

Wirt und Gäste meistern gemeinsam die Krise

Endlich. Klaus Blanken steht am Herd und grinst übers ganze Gesicht. Draußen im Garten und auch drinnen in der Kneipe sitzen Leute aus dem Dorf. Auch aus den Nachbarorten sind einige gekommen. Das erste Mal seit dem Lockdown darf der Hepstedter wieder das machen, was er am liebsten tut: Gäste bewirten. So richtig mit gedeckten Tischen, mit Essen auf Tellern, mit Hektik und mit Schweißperlen auf der Stirn.

Kreis-Icon-Nordstern
Die Wolke aus Stimmen, Lachen und Gesprächsfetzen reicht an diesem ersten Öffnungstag nach dem Corona-Lockdown bis ran an die Straße. Die Gäste sehnen sich nach ein bisschen Normalität und sitzen bereits kurz nach Lokalöffnung an den Tischen. Draußen und drinnen haben sie eingedeckt. Am Tresen nimmt Günter Rosenbrock Platz. Das erste frisch gezapfte Bier. Der Hepstedter genießt seinen ersten richtigen Lokalbesuch in diesem Jahr. Draußen an der Tür hat er jeden Freitag gestanden. Den ganzen Winter und das ganze Frühjahr über hat er regelmäßig Essen abgeholt. Weil es ihm schmeckt. Nur mit diesem veganen Burger, wird er nicht warm, sagt er und lacht. Vor allem aber ist er gekommen, weil er will, dass Klaus Blanken bleibt. Auch Jan Jagels will das. Bei ihm und seiner Familie blieb die vergangenen Monate mindestens einmal in der Woche die Küche kalt, damit sie in den Gaststätten in der Region eben nicht kalt bleiben musste. „Wir wollten die Lokale damit unterstützen“, sagt Jagels. Auch die Hepstedter Landjugend kommt regelmäßig zum Essen abholen. Weil Wirt Klaus Blanken für sie zum Dorf gehört.

#WirFürDenNorden

Gemeinsam durch die Krise - mit Fakten statt Fake

Seit 125 Jahren sind wir für die Region da.
Wir informieren über neueste Nachrichten und lokale Ereignisse.

Mit NORD|ERLESEN bieten wir ein Digital-Magazin für Lokales, Land, Leute und Lifestyle. Tauche ein in hochwertige Reportagen, regionale Ereignisse, hilfreiche Ratgeber u. v. m.

Sichere Dir den Zugang zu den exklusiven NORD|ERLESEN-Premium-Inhalten.

30 Tage-Test*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Nach der 30-tägigen Testphase endet das Abonnement. Auf Wunsch kann in das Einzelabo übergegangen werden.
Einzelabo*
14,90€ /mtl.
  • Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
  • jederzeit monatlich kündbar
* Wird jeden Monat automatisch verlängert. Jederzeit monatlich kündbar. 
Print- & ePaper-Abonnenten*
kostenlos
  • Icon Haken Zugriff auf alle exklusiven NORD|ERLESEN-Inhalte
  • Icon Haken Nutzung auf allen Geräten - Mobil, Web, Tablet
* Für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG, der KREISZEITUNG WESERMARSCH & der ZEVENER-ZEITUNG.

Du willst gratis weiterlesen ?

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein und lies einmalig kostenlos.

Der Nutzung Deiner Daten kannst Du jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise findest Du unter Datenschutz.
nach Oben